Logo


Schachlogo Fotos
Infoarchiv2019 Infoarchiv2018 Infoarchiv2017 Infoarchiv2016 Infoarchiv2015 Infoarchiv2014 Infoarchiv2013
Home
Aktuelles
Turniere
Termine
Mannschaften
DWZ
BSV
Ehrentafel
Kontakt
Daten
Informationen und Resultate



25. Juli/6. August: Ab dem 6. August 2020 ist "freier Spielbetrieb" (keine Turniere) von 19-21 Uhr im Kieztreff Lebensnetz unter Auflagen (z.B. Nasen-Mund-Schutz, Abstand usw) wieder möglich. Anmeldungen für die Teilnahme und Bestätigung dieser über den Vereins-Vorsitzenden K. Vettermann, ebenso weitere Auskunft durch ihn. Zu den Veranstaltungen und Online-Turnieren siehe unter Termine.

3. Juli: Diese Woche gab es eine Präsidiumssitzung des BSV mit dem Spielausschuss und eine Videokonferenz des BSV mit den Vereinen, der BSV hat ein Hygienekonzept verabschiedet. Leider gibt es weder vom BSV-Präsidium noch vom Rochade-Vorstand dazu eine Information, zumindest die SF Nordost haben auf ihrer Homepage einen kurzen Bericht

12. März: Der Spielbetrieb des BSV wurde eingestellt: Zur Mitteilung des BSV.
DIE GETROFFENEN MASSNAHMEN ZUR EINDÄMMUNG DES VIRUS COVID-19 BLEIBEN GÜLTIG BIS EINE INFORMATION ÜBER DEREN AUFHEBUNG ERFOLGT.



.

Mai Corona-Schach: Ab Donnerstag, dem 7. Mai (18.30 Uhr), besteht nun auch für die Rochade-Mitglieder die Möglichkeit, im Verein per Internet ein Blitzturnier zu spielen. Gäste sind herzlich willkommen. Nähere Informationen über die Corona-Turniere durch den 2. Vorsitzenden des SC Rochade, A. Jaeger.
April-Juni Auch wenn dank Corona der Spielbetrieb des Vereins ruht, können dennoch einige Vereinsmitglieder wie auch Rochade selbst dieses Jahr ein rundes Jubiläum begehen. Der erste Jubilar war im April Wilfried Schreiber, herzlichen Glückwunsch und alles Gute, vor allem viel - coronafreie - Gesundheit. Die Glückwunsche als Jubilar gelten im Mai Detlef Opitz und im Juni dem langjährigen Schatzmeister des Vereins, Peter Konopka.
27.02. Erstmals werden dieses Jahr zwei Blitzmeisterschaften gespielt: 1) in der heute international und national üblich gewordenen Bedenkzeit von 3 min + 02 sec. Bonus pro Spieler, und 2) in der wenig gebräuchlichen Bedenkzeit von 10 min pro Spieler. In der "kurzen" Variante gewann bei 5 Teilnehmern im doppelrundigen Turnier P. Konopka mit 7,5 P. vor J. Rollwitz (5,0) und A Jaeger (4,0), in der "langsamen" Spielart siegte von den 8 Teilnehmern J. Planitzer mit 5,5 P. vor dem punktgleichen A. Grillich, 3. wurde H. Mayer (5,0 P).
Ob sich im Spieljahr bewährt, dass diese beiden Systeme parallel zueinander gespielt werden, mag bezweifelt und muss abgewartet werden. Dass, wie angekündigt, ein Spieler in beiden Kategorien Meister werden kann, dürfte wohl mehr nur eine sprachliche Erwägung, aber praktisch nicht realisierbar sein. Zudem ist nicht unproblematisch, wenn kurz vor Beginn, nachdem die Anmeldung für die einzelnen Turniere bereits abgeschlossen war, Teilnehmer noch von einer in die andere Gruppe wechseln (und sich damit ihre Gegner aussuchen?!), wie dies bei der Premiere geschah.
23.02. Die diesjährigen Familienmeisterschaften in Berlin waren mit 53 Zweier-Teams gut besetzt. Peter Konopka mit Sohn Tim - wiederum als "Die Bluthänflinge" spielend - kamen mit 7 MP auf einen guten 25. Platz. Gewonnen hat Fam. Hansch.
16.02. In der BMM spielte in Staffel 1.3. Rochade I ersatzgeschwächt gegen Nordost 3 4:4, nachdem man bereits 0,5:3,5 zurücklag. Rochade II gelang in 2.3. mit etwas Glück ein 4,5:3,5 Sieg gegen Fredersdorf 2. Mit 8 MP ist Rochade ausserhalb von "gut" und "böse" und kann weder auf- noch absteigen. Rochade II mit 4 MP muss hingegen auf Platz 8 noch um den Klassenerhalt bangen, wenn man nicht auf die Ergebnisse der Gegner hoffen will, muss man bei Mattnetz 3 am 8. Spieltag punkten. .
06.02.Die meisten Rochade-Spieler konnten mit ihren Leistungen bei der Berliner Seniorenmeisterschaft auch bei Turnierende zufrieden sein, erzielten sie doch oft DWZ- und ELO-Gewinne. Im Endresultat kam Jaeger mit 6,0 P. auf Platz 19, je 5,5 P. erzielten Mayer (24), Mock (26), Becker (35), Kranch (37), 5,0 erreichte J.Rollwitz (46), je 3,5 P. Pfüller (109) und Mackowiak (115), 1,5 P. hatte Inge Rollwitz (144) aufzuweisen. Kranch gewann die Ratinggrupe 1749-1650, Mayer belegte in der Ratinggruppe 1849-1750 Platz 2. Unter den 26 Mannschaften konnte sich Rochade A (Jaeger, Mayer, Mock) mit der Bronzemedaille erstmals einen Platz unter den ersten Drei mit 17,0 P. sichern, Rochade B (Becker, Kranch, J. Rollwitz) belegte mit 16,0 P den 7. Platz und Rochade C (Pfüller, Mackowiak, I. Rollwitz) mit 8,5 P. den 23. Platz. Eine ausführliche Berichterstattung findet sich auf der (BSV-Seite .



Das Erste in den 2020ern    

01.02. Rochade war beim Start der 36. Berliner Seniorenmeisterschaft unter den 148 Teilnehmern mit 12 Mitgliedern (Turnierleiter, 1 Spielerin und 10 Spieler) gut vertreten. Am Wochenende wurde bereits die Halbzeit erreicht. Am besten lief es nach 5 Runden Schweizer System bei H. Mayer und A. Jaeger mit je 3,5 P., P. Mock 3,0 P., J. Rollwitz , G. Casny, K. Kranch und W. Becker mit je 2,5 P. H. Schulz musste leider gesundheitsbedingt ausscheiden.
26.01. Ein Sieg für Rochade II bei Neuenhagen II mit 6:2 und eine Niederlage für das ersatzgeschwächte Team von Rochade I bei Oberschöneweide 3 mit 1,5:6,5 waren die Ausbeute der Rochade-Teams am 6. BMM-Spieltag. Rochade I liegt mit 6 MP in Staffel 1.3. auf Platz 5, Rochade II mit 2 MP in 2.2. auf 8.
23.01./06.02. Am ersten Kerzenlicht-Turnier ("Candle-light-Turnier" oder "Candle light chess") nahmen 8 Spieler teil. Bei Wein und Käsehäppchen wurden 5 Runden Schweizer System (15 min Bedenkzeit) gespielt. Ein Spitzenquartett hatte am Ende 3,5 P., so dass die Wertung entschied. 1. Werner Becker 15 WP, 2. Jürgen Rollwitz 14 WP, 3. Horst Linkersdorff 11 WP, 4. Klaus Kranch 10,5 WP. Das zweite Turnier absolvierten bei Musik und Häppchen 9 Schachfreunde. Nach den 5 Runden Schweizer System (20 min BZ) ergab sich folgender Endstand: 1. Peter Konopka 4,5 P. 2. Jürgen Rollwitz 4 P., 3. Klaus Kranch 3,5 P.
18.01. Die Schnellschachmeisterschaften der Hochschul- und Fachschulen in Berlin-Brandenburg fanden mit 36 Teilnehmern guten Anklang. Nach den 7 Runden Schweizer System hatte H. Mayer 4,0 P. auf seinem Konto und belegte damit Platz 15 (Startrang 20). Gewonnen hat - etwas überraschend - G. Tscheuschner mit 6,0 P. Näheres zum Turnier unter " Uni-Schach.
17.01. A. Jaeger nahm an den "PRAGUE OPEN 2020 - B - FIDE open" teil. Mit 6,0 P aus den 9 Runden Schweizer System kam er als 12. fast auf seinem Startranglistenplatz (11) ein.
12.01. Zwei Niederlagen im neuen Jahr brachte die BMM den Rochade-Mannschaften. Die ersatzgeschwächte I. Mannschaft konnte nur mit 7 Spieler antreten und verlor in Staffel 1.3. gegen Königsjäger 2 dennoch nur knapp mit 3,5:4,5. Mit 6:4 MP wird in der Tabelle ein Mittelplatz eingenommen.
Die II. Mannschaft in Staffel 2.2. kam gegen die SF Berlin 7 mit 1:7 unter die Räder und liegt weiterhin mit 0 MP auf Platz 8 der Tabelle.
09.01. Das neue Jahr wurde traditionsgemäß mit einem Blitzurnier begonnen. Das Ergebnis beim Blitz 10 min (7 TN) 1. Konopka 5 P. / 2. Rollwitz, J. 4,5 P. / 3. Kunze 3,5 P. Das Ergebnis beim Skat ( 7 TN) 1. Bertog 1147 P. / 2. Sonnenburg 1031 P. / 3. Linkersdorff 828 P.